DIE AUTOS

Old School trifft Zukunft.

Auch wenn es viele Cowboys nicht wahrhaben wollen, Ford hat bereits angekündigt, in einigen Jahren nur mehr vollelektrische Autos anbieten zu wollen. Jeder Besitzer eines Mustang Verbrenners tut also gut daran, diesen als Wertanlage so lange wie möglich zu behalten. Das beste Erlebnis bietet natürlich die Kombi: brummender V8 Sound des Mustang GT für die Sonntagsausfahrt und das Cruisen, umweltfreundliches, leises und günstiges Dahingleiten mit dem Mustang Mach-E für die Alltagsaufgaben.

Wir haben uns genau für diese Kombi entschieden und es bisher nicht bereut! Hier findet ihr ein paar Infos zu unseren beiden weißen Ponys. Zu den Mustang News gelangt ihr hier, die Tourenvorschläge findet ihr hier!

IMG_3828.JPEG

Ford Mustang 5,0 GT Convertible

BJ 2020, EU Modell

55 Jahre Mustang Sonderedition

449 PS

Mitten in der Corona-Krise haben wir uns entschlossen, unseren Traum endlich zu erfüllen, das Angebot des 55 Jahre Sondermodells kam gerade recht! Das Fahrzeug ist bis dato im Originalzustand, lediglich das Original-Windschott wurde eingebaut und eine Sound- und Performanceoptimierung mittels Remus-Auspuffanlage ist in Planung.

Modellinfo:

Unser Benzin-Pony ist ein Mustang der Generation 6, welche seit 2014 gebaut wird. Sie wird als Coupé und als Convertible (Cabrio) angeboten. Angetrieben wird die Modellreihe wahlweise von einem 2,3-Liter-EcoBoost-Reihenvierzylindermotor mit 233 kW (317 PS) oder einem 5,0-Liter-V8-Motor mit 310 kW (421 PS), als Schalter oder Automatik. 2017 folgte ein Facelift und ein neues Fahrwerk. Der 3,7-Liter-V6-Motor wurde aus dem Programm genommen, der 5,0-Liter-V8 in der EU-Version leistet nun 331 kW (450 PS).

Das 55-Jahre-Sondermodell basiert auf dem V8 5.0 GT, die Sondermodell-Ausstattung ist überwiegend optisch. So ist das Dach des Convertibles schwarz, das Interieur weist Carbon-Elemente auf und die schwarzen 19"-Aluräder sind serienmäßig.

 

Auch im 57. Baujahr ist der Ford Mustang das meistverkaufte Sportcoupé der Welt! Gemäß aktueller Fahrzeugzulassungsdaten von IHS Markit wurden vom Beginn der globalen Verfügbarkeit der aktuellen, sechsten Ford Mustang-Generation im Jahr 2015 bisher weltweit etwa 650.000 Exemplare in 146 Ländern verkauft, davon alleine 80.577 im Jahr 2020.

Die News und Tipps zu den klassischen Mustangs findet ihr hier!

Ford Mustang Mach-E

AWD, Standard Range

75,7 kWh (brutto), 269 PS

400 km Reichweite

Der Mustang Mach-E ist die technologische Antithese zum großen V8-Bruder, und dennoch ein waschechter Mustang, wie wir meinen!

​Das Strom-Pony findet sich bei allen Fahrzeugvergleichen im E-Segment im Spitzenfeld, und das bei einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis! In Österreich wird das Modell in vier Varianten angeboten (Batteriegröße 68 oder 88 kWh netto, Heck- oder Allradantrieb). Auch der Verbrauch ist mit ca. 19 kWh erstaunlich gering. Optional gibt es ein Technologiepaket mit B&O-Anlage, elektrischer Heckklappe, Park-Assistent, 360-Grad-Kamera, Pre-Collission-Assistent und Verkehrsschild-Erkennung. Ein weiteres Paket enthält Panoramadach, elektrische Vordersitze und perforiertes Kunstleder. Wer schon einmal einen BMW neu gekauft und  mindestens eine Stunde damit verbracht hat, alle Extras zu konfigurieren (und dann beim Endpreis rauchende Ohren bekommen hat!), weiß diese überschaubare Auswahlmöglichkeit zu schätzen!

Der Stromer fährt sich zügig und straff, vor allem der 1-Pedal-Drive Modus ist unglaublich präzise. 430 Nm Drehmoment lässt so ziemlich alles Elektrische in seiner Klasse nur noch am nicht vorhandenen Auspuff schnuppern. Nur die e-trons, großen Teslas, Mercedes EQx und Porsche Taycan treten noch kräftiger an, kosten aber alle deutlich mehr! Und ja, um der obligatorischen Frage zuvorzukommen: der Strom kommt aus der hauseigenen PV-Anlage! Es gibt also quasi keine Antriebskosten.

Fahrberichte vom Strom-Pony findet ihr hier!

​Der Mach-E wird den Markt für reine Elektrofahrzeuge aufräumen und wir schätzen uns glücklich, unter den ersten zu sein, die davon berichten können!

IMG_4671_edited.jpg